Der BremenHack 2017

Der BremenHack ist wieder in eine neue Runde gegangen. Es war die vierte Iteration und fand vom 6. bis 8. Oktober in der Plantage 13 statt. Das erste Mal nicht in einem Café, sondern verteilt auf zwei Stockwerken in drei riesigen Räumen.

Auch dieses Jahr ging die Veranstaltung von Freitagabend bis Sonntagmittag. Wir starteten Freitag mit einer Vorstellungsrunde und schrieben die Ideen auf, die alle mitgebracht hatten. Bei einer Suppe lernten sich dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen und bildeten Gruppen.
Unsere Arbeit unterbrachen wir eigentlich nur, um zum Essen an einen großen Tisch zusammenzukommen, am Samstag den Zwischenstand unserer Projekte zu zeigen und am Sonntag für die Abschlusspräsentation.

Neue Partner. Andere Vorbereitung

Da der BremenHack dieses Jahr nur von einer Person organisiert worden wäre, kam die E-Mail der VHS-Bremen, die letztes Jahr im Postfach lag, sehr gelegen. Die Veranstaltung wurde also dieses Jahr zu einem großen Teil auch von der Volkshochschule organisiert und ist daher auch ins Programm aufgenommen worden.

Gleichzeitig kamen noch der Interessenverband bremen digitalmedia und 7meter17 als Sponsoren hinzu. Natürlich war auch der Hackerspace Bremen wieder als Partner dabei, um Materialien und Werkzeuge bereitzustellen.

Neue Projekte

Dieses Jahr waren wieder mehr Projekte aus dem Bereich der Softwareentwicklung, sogar zwei die sich mit  Machine Learning befassten, dabei. Es bildete sich im Erdgeschoss ein Hardwarebüro mit Lötstation und 3D Drucker, wo eine Uhr, ein Cocktail Mixer und eine Fotobox entstanden.

Die neuen Projekte werden nach und nach in der Kategorie Projekte aufgenommen.

Was passiert 2018?

Wo geht die Reise hin? Mit den neuen Partnern des BremenHacks wird es jetzt noch einmal interessanter für das nächste Jahr zu planen. Es wird auf jeden Fall mehr Energie in die Vorbereitung und Planung gesteckt, da den Beteilligten keine weiteren großen Verpflichtungen neben der Arbeit, beispielsweise ein Studium, die Zeit klauen.
Trotzdem fehlt dem BremenHack ein festes Team von Leuten, die bei der Umsetzung oder sogar Planung helfen können. Wenn jemand Interesse hat. Ihr wisst wie ihr in Kontakt treten könnt. Wir brauchen euch dringend!

Wir werden jetzt in eine kurze Nachbereitungsphase gehen und danach in den Winterschlaf. Es hat sehr viel Spaß gemacht wieder mit so vielen kreativen Leuten zusammenzuarbeiten und auch dieses Jahr das Event zu organisieren.